Sonnenschutzfolie für Fenster – lässt im Sommer die Hitze draußen und verbessert somit Ihr Raumklima.

Sonnenschutzfolie für Flachglas nimmt die Spitze der Hitze und verhindert, dass die UV-Strahlen der Sonne eindringen können. Dadurch wird ein angenehmes Raumklima geschaffen und Ihre am Fenster abgestellten Gegenstände werden nicht mehr von der UV-Strahlung bedroht. Die Farben Ihrer Gegenstände bleiben somit länger erhalten und bleichen nicht so schnell aus. Auch Kunststoffe werden nicht mehr porös. Interessant – vor allem für Schaufenster.

Welche Sonnenschutzfolie soll ich wählen?


Im Allgemeinen empfehlen wir Sonnenschutzfolie für die Außenmontage, damit der bestmögliche Effekt erzielt werden kann. Auf diese Weise wird die Sonne reflektiert, bevor sie das Fensterglas aufwärmen kann.
Wenn es nicht möglich ist, die Sonnenschutzfolie außen zu montieren, können Sie auch eine Sonnenschutzfolie für die Innenmontage wählen.

ACHTUNG!


Bei Energieglas sollte die Sonnenschutzfolie stets von außen montiert werden. Dadurch wird vermieden, dass sich die Hitze zwischen der Sonnenschutzfolie und der Energiesparfolie innerhalb der beiden Scheiben im Fenster sammeln kann. Die Gefahr des Springens der Scheibe wird dadurch verhindert.

Klicken Sie auf die verschiedenen Varianten, um zu erfahren, welche Lichtdurchlässigkeit und Wärmereflexion jeder unserer angebotenen Sonnenschutzfolien hat.

Es gilt dabei: Je dunkler die Sonnenschutzfolie ist, desto mehr Licht und Wärme werden reflektiert.


Sonnenschutzfolie für Fenster

Sonnenschutzfolie für Flachglas (Fenster).
Solargard

OBS!
Diese Sonnenschutzfolie sind nur für Fenster in Gebäuden bestimmt und können nicht für Autos verwendet werden.